Chortreffen

42 Chöre

auf dem 12. Ibbenbürener Chortreffen

Große Musikvielfalt auf dem Chortreffen 2018 mit 1.372 Stimmen

Chortreffen Ibbenbüren

(Ibbenbüren/19.03.2018). Noch im vergangenen Jahr feierte das Ibbenbürener Chortreffen seinen elften Geburtstag. Im Jahr 2018 jährt sich das Kulturfestival für Jung und Alt bereits zum zwölften Mal und bietet den Besuchern ganze 42 Chören aus den verschiedensten Genres.

Wie bereits im letzten Jahr, wurde auch in diesem Jahr jedem Chor eine Singzeit eingeräumt. Vor einigen Jahren wurden jedem Chor noch mehrere Singzeiten zugesichert. Den Grund für die Konzeptänderung beschreibt Alwina Koop, Leiterin der Jugendkunstschule: „Der Bewerbungsansturm auf das Chortreffen war so enorm, dass bereits nach kürzester Zeit alle Chorplätze ausgebucht waren. Um aber allen Chören die Möglichkeit zu bieten Teil des Ibbenbürener Chortreffens zu sein, können wir jedem Chor eine Singzeit und den Publikum eine facettenreiche Musikveranstaltung anbieten.“ Ebenfalls neu ist das Bewerbungsverfahren, welches seit 2017 komplett online gehändelt wird und den Verwaltungsaufwand für die Mitarbeiter drastisch vereinfacht hat. Interessierte Chöre mussten für eine Bewerbung einfach die Website unter www.chortreffen.de aufsuchen und konnten mit nur wenigen Klicks die Bewerbung abschicken.

Bewerben konnten sich die Chöre bereits ab dem 27. November bis einschließlich Ende Februar 2018. Die Vielfalt ist auch wie in den vergangenen Jahren gesichert und bietet aus den verschiedensten Genres für jeden Musikliebhaber das Passende. Besonders stolz sind die Veranstalter auf die steigende Zahl an Kinder- und Jugendchören. So sind auch wie im letzten Jahr die alt bekannten und gefeierten „Mollmäuse&Friends“ sowie der Schulchor der Paul-Gerhard-Schule“ dabei. Extra aus Witten anreisen wird der KiYouChor, welcher Pop- und Musicaltitel zum Besten geben wird.

Auch in diesem Bewerbungszeitraum war die Resonanz auf das immer beliebter werdende Musikfestival so gewaltig, dass sich das 60-köpfige ehrenamtliche Team der Jugendkunstschule und des Jugendkulturzentrums Scheune bereits jetzt auf den 16. Juni freut und dazu Chöre aus dem Münster- und Osnabrückerland sowie aus den Niederlanden begrüßen darf.